Masuren - Natur, die begeistert

Villa Mamry am Schwenzait-See

 

Masuren (Ex-Kandidat für New7Wonders of Nature) ist bekannt für seine unzähligen Seen, weiten Wälder, alten Alleen, restau­rierten Burgen, Kirchen und Klöster. Der Besucher entdeckt hier eine faszinierende Kulturlandschaft und eine bezaubernde Natur.


 
Pension Villa Mamry
 
in Dziaduszyn
 
300 m von Ogonki
7 km von Węgorzewo (Angerburg)
18 km von Giżycko (Lötzen)
 
 

Genießen Sie die Ruhe, die Behaglichkeit, den Komfort und die Gastfreundschaft unseres Hauses. Dank der herausragenden Lage des Grundstücks auf einer kleinen Halbinsel am Schwenzaitsee und der ansprechenden Architektur der Villa Mamry bieten wir unseren Gästen erholsame Urlaubstage in einem Natur Ambiente, das seinesgleichen sucht. Der direkte Zugang zum See, die zahlreichen Spazierwege am Seeufer, die gemütlichen Zimmer und die regionale Küche sind attraktiv. Von der Anhöhe des Geländes gibt es schöne Ausblicke auf die Bucht und auf den Ort Ogonki. Wer sich während einer Kajaktour von der Strömung der Sapina lautlos treiben lässt, wer den farbenprächtigen Sonnenuntergang über dem See und das wärmende Lagerfeuer am Abend genießt, der war nicht das letzte Mal hier.

Der Schwenzaitsee (jez. Święcajty) ist ein Teil des Mauersees (jez. Mamry, 104 km2) und durch Flüsse, Kanäle und Schleusen mit allen Großen Masurischen Seen verbunden. Der Mauersee liegt im Dreieck Angerburg-Rastenburg-Lötzen und ist nach dem Spirding­see (jez. Śniardwy, 114 km2) der zweitgrößte See Masurens. In der Dreiecksmitte liegt Steinort (Sztynort).

Polen   Englisch   Deutsch   Italienisch   Französisch

 
 
Pension  Zimmer  Natur am See  Anfahrt  Feedback  Schloss Steinort 
Masuren domki Borker Heide Preisliste